cat-scvmm

How-To: Default VMM Library verschieben

VIRTUAL MACHINE MANAGER

Die Liste an Neuerungen in System Center Virtual Machine Manager 2012 ist riesig, aber es gibt auch kleine praktische Änderungen welche es zu erwähnen gibt. Bisher war es nicht möglich, die während der Installation angelegten VMM Library zu verschieben, Zitat von Microsoft TechNet:

Nach Abschluss der Installation können der Standardbibliothekserver und die zugehörige Bibliotheksfreigabe nicht mehr entfernt oder verschoben werden. Wählen Sie den Standort von Standardbibliothekserver und -freigabe deshalb sorgfältig aus, bevor Sie den VMM-Server installieren.

In VMM 2012 wurde dies nun geändert. Neu kann auch der bei der Installation gewählte Library Server oder Share verschoben oder sogar entfernt werden. Dies kann wie folgt durchgeführt werden.

Vorbereitungen

Folgende Berechtigungen müssen für den neuen VMM Library Share vorbereitet werden:

User / Computer NTFS Permissions Share Permissions
VMM Service Account Full Control Full Control
Hyper-V Hosts (Optional) Read only Read only

Sollten Templates, Hardware oder OS Profiles noch auf Ressourcen der VMM Library verweisen, so müssen diese “Dependencies” noch temporär aufgehoben werden. Ansonsten schlägt der “Remove-SCLibraryhare” mit folgender Fehlermeldung fehl:

Error (847)
Library share MSSCVMMLibrary cannot be removed because following objects have dependency on some of the library objects residing on this share:
MyObject

Das heisst, zugewiesene VHDs oder XML Files müssen nun entfernt und nachträglich wieder hinzugefügt werden. Eine Übersicht solcher Abhängigkeiten kann zum Beispiel im VM Template unter “Dependencies” eingesehen werden.

Wenn ein VMM Library Share oder Server entfernt wird, wird der VMM Agent deinstalliert. Die Files vom werden nicht gelöscht. Allerdings werden entsprechende Metadata aus der VMM Database entfernt. Dies hat die Auswirkung, dass zugehörige Objekte wie Templates auch entfernt werden. Aber auch hierfür gibt es in VMM 2012 ein nettes kleines Feature, neu können VM Templates exportiert und importiert werden.

  • VM Template exportieren
    • PS> Export-SCTemplate -VMTemplate "MyTemplate" -Path "D:\MyBackupLocation"
  • VM Template importieren
    • PS> Import-SCTemplate -Path " D:\MyBackupLocation\MyTemplate.xml"

In diesem Fall kann das VM Template inklusive sämtlicher Dependencies exportiert und später, mit dem neuen VMM Library Server/Share, wieder importiert werden.

Remove / Add VMM Library

Sind die Vorbereitungen getroffen kann der Vorgang durchgeführt werden. Dies kann in der VMM Console, oder mittels PowerShell durchgeführt werden:

  • VMM Library Share entfernen
    • PS> Get-SCLibraryShare | where { $_.LibraryServer -eq "MyLybraryServer" -and $_.Name -eq "MSSCVMMLibrary" } | Remove-SCLibraryhare
  • VMM Library Server entfernen
    • PS> $Credential = get-credential
    • PS> Remove-SCLibraryServer -LibraryServer "MyLybraryServer" -Credential $Credential
  • VMM Library Server hinzufügen
    • PS> $Credential = get-credential
    • PS> Add-SCLibraryServer -VMMServer localhost -ComputerName "srv-scvmm01.corp.backslash.li" -Credential $Credential
  • VMM Library Share hinzufügen
    • PS> Add-SCLibraryShare -VMMServer localhost -SharePath "\\srv-scvmm01.corp.backslash.li\MSSCVMMLibrary"

That’s it! Nach dem hinzufügen wird die neue VMM Library indexiert. Der “Library Refresh Interval” (Refresh-LibraryShare) erfolgt auch in VMM 2012 per Default stündlich.

Beta Information: Dieser Artikel basiert auf der öffentlichen Beta von System Center Virtual Machine Manager 2012. Änderungen sind bis Release to Manufacturing (RTM) jederzeit möglich. Der Artikel wird so weit als möglich zeitnah aktualisiert.

SCVMM

,

About the Author

Michel Luescher ist bei Microsoft Corporation als Solution Architect im Center of Excellence (CoE) für Datacenter & Cloud Infrastructure tätig. Michel ist Speaker und Blogger rund um das Thema Microsoft Cloud und bei Microsoft zudem Subject Matter Expert (SME) für Hyper-V + System Center Virtual Machine Manager.

Hinterlasse eine Antwort.