Tag Archives: Licensing

Windows Azure Pack and it’s licensing

WINDOWS AZURE PACK

This article has been published recently in German but seems to be very interesting for a broader audience, why I decided to re-post it in English. Licensing is often a very important (and confusing) topic, especially when you’re designing a new infrastructure or service. With the growing adoption of virtualization in the datacenter, Microsoft has

 

Windows Azure Pack und die Lizenzierung

WINDOWS AZURE PACK

Lizenzierung ist immer wieder ein wichtiges Thema, wenn es darum geht eine neue Infrastruktur oder einen neuen Service zu planen. Mit dem Einzug der Virtualisierung vereinfachte Microsoft das Modell um ein vielfaches. Denn mit der Datacenter Edition von Windows Server und System Center konnten sozusagen “unendlich” viele Guests (Virtual Machines) auf dem Host betrieben werden.

 

Key Management Service (KMS) mit Windows Server 2012

WINDOWS SERVER

Seit Windows Server 2008 lassen sich Windows und Windows Server im Enterprise Umfeld mittels Key Management Service (KMS) aktivieren. Die Aktivierung der Windows Lizenz erfolgt automatisch im Hintergrund ohne dass ein manuellen Eingriff oder eine Seriennummer erforderlich wäre. Was ist neu in Windows Server 2012? Die grösste Neuerung ist die Aktivierung über Active Directory. Dabei

 

Wie der System Center 2012 Product Key eingespielt wird

PRIVATE CLOUD

Wird bei der Installation der System Center 2012 Komponenten kein Product Key (Lizenz) eingegeben, wird dies im sogenannten Evaluation Modus installiert. Für 180 Tage können sämtliche Funktionen uneingeschränkt getestet werden, was in der Regel genügen Zeit sein sollte. Doch wie kann man verhindern dass der Evaluationsmodus ausläuft? Nun, dies ist je nach Komponente (noch) anders geregelt… …

 

Management Summit (MMS) in Las Vegas ist die Plattform, wo Microsoft viele Ankündigungen gemacht werden. Dieses Jahr wurde (unteranderem) die komplette System Center 2012 offiziell released. Nebst neuen Komponenten wird neu die Lizenzierung nach Anzahl der physischen Prozessoren geregelt: System Center Standard erlaubt den Betrieb auf einem Server mit zwei physical CPUs und zwei virtual

 

Windows Failover Cluster mit Hyper-V

FAILOVER CLUSTER

Vor einigen Wochen wurde hier ein Artikel zu Failover Cluster mit VMware publiziert. Natürlich darf dann auch ein Artikel zu Failover Cluster mit Hyper-V nicht fehlen. Die Konfiguration von Guest Clustering ist auch bei Hyper-V möglich. Allerdings gilt es die Support Policy für das jeweilige Operating System zu prüfen und die Limitierungen zu beachten. Im

 

Mit dem Key Management Service (KMS) ermöglicht Microsoft den Kunden, bei der Installation eines  Operating Systems die Zuweisung und Aktivierung der Windows Lizenz im Hintergrund zu automatisieren. Dieser Dienst wurde erstmalig mit Windows Vista eingeführt und dann auch für Windows Server verwendet, darüber wurde bereits bei Server Talk berichtet. Damit nebst Windows Vista und Server 2008

 

How-To: Key Management Service (KMS) mit Windows Server 2008

WINDOWS SERVER

Im vorhergehenden Artikel wurde beschrieben, wie Volume Activation 2.0 von Microsoft funktioniert. Von der Theorie geht es nun zur Praxis. Im nachfolgenden Artikel wird beschrieben, wie ein Key Management Service (KMS) in Betrieb genommen werden kann. Damit diese Form der Aktivierung eingesetzt werden kann, sind im Minimum 25x Windows Vista, oder 5x Windows Server 2008 im Netzwerk

 

Informationen zu Windows Volume Activation 2.0

WINDOWS

Mit Windows Vista hat Microsoft eine neue Art der Aktivierung und Verwaltung der Lizenzen im Unternehmen, namentlich “Volume License Key” (VLK) 2.0, eingeführt. Volume Activation ist eine flexible Lösung, mit welcher Computer einfach und sicher aktiviert werden können. Es können zwei Typen von “Volume License Keys” (VLKs) eingesetzt werden: “Multiple Activation Keys” (MAK) und “Key

 

Error “The Citrix Licensing WMI service failed to start”

Wenn sich nach der Installation des Citrix Licensing Servers der “Citrix Licensing WMI” Service nicht starten lässt, wird nachfolgender Eintrag im Event Log erstellt: Event Type: Error Event Source: Service Control Manager Event ID: 7000 Description: The Citrix Licensing WMI  service failed to start due to the following error: The service did not respond to the start or

 
Seite 1 von 212

NEWS