How-To: vDisk in VMware Workstation vergrössern

VMWARE


[HighlightGreen] Dieser Artikel ist veraltet![/HighlightGreen] Wäre eine ideale Gelegenheit um Hyper-V genauer unter die Lupe zu nehmen.

Wie oft kommt es vor, dass die vDisk einer Virtual Machine zu klein. Mit dem vDiskManager, ein Tool von VMware Workstation, stellt dies aber kein Problem mehr dar. Dazu kann folgendermassen vorgegangen werden:

  1. Power Off der Virtual Machine
  2. Den Pfad des “Working Directories” und den Namen der “vDisk” aufschreiben. Wichtig, nicht die Datei mit der Endung -flat auswählen.
  3. Die neue Grösse der Virtual Hard Disk festlegen. Wichtig, die physikalische Disk muss auch den über den notwendigen Platz verfügen.
  4. In einer CMD folgenden Befehl eingeben: C:\Program Files\VMware\VMware Workstation> vmware-vdiskmanager.exe -x 6Gb "F:\Virtual Machines\VM01\VM01-01.vmdk"

Dieser Vorgang kann einige Minuten in Anspruch nehmen. Es werden keine Änderungen an der Partition vorgenommen. Einzig die vDisk wird vergrössert. Somit sollten keine Daten verloren gehen. Da “Murphy jeden Tag aufsteht”, ist ein Backup vor einer solchen Operation jedoch sicherlich zu empfehlen!

Wer den neu erhaltenen Speicherplatz unter Windows nutzen möchte, kann mittels “diskpart” eine Partition erweitern. Diskpart hat allerdings einige Einschränkungen, das Erweitern funktioniert nämlich nicht für die Systempartition. Dazu gibt es in den Zeiten von Virtual Machines und Virtual Disks auch einen Workaround:

  1. Die vDisk einer anderen Windows basierten Virtual Machine (sogenannte Hilfsmaschine) anhängen
  2. “Hilfsmaschine” starten und unter “Administrative Tools ⇒ Computer Management ⇒ Disk Management” kontrollieren ob die neue Disk erkannt wurde.
  3. Wurde die Disk erkannt kann ein Command Prompt geöffnet und diskpart gestartet werden, Administrative Rechte sind erforderlich.DISKPART> list volume
    DISKPART> select volume 0 (In diesem Beispiel repräsentiert "Volume 0" die fremde Disk)
    DISKPART> extend (Der Vorgang wird mit "successfully extended the volume." abgeschlossen)
    DISKPART> exit
  4. Die Disk kann nun wieder der “Hilfsmaschine” entnommen und wieder der richtigen Virtal Machine zugewiesen werden.

Diese Anleitung funktioniert im Übrigen auch wunderbar für Virtual PC oder Virtual Server.

Weitere Informationen

  • Microsoft KB 325590: How to extend a data volume in Windows Server 2003, in Windows XP, in Windows 2000, and in Windows Server 2008

VMware , Windows Server

, , ,

About the Author

Michel Luescher is a solution architect in the worldwide Datacenter & Cloud Infrastructure Center of Excellence (CoE) at Microsoft Corporation based out of Zurich, Switzerland. Primarily, Michel is focused on hybrid cloud solutions (Hyper-V, System Center and Microsoft Azure). In addition Michel is speaker, blogger and author of several books.

Leave a Reply.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Symantec Norton Removal Tool SSL-Error 38 mit Citrix WebClient