Citrix Provisioning Server Artikel im “IT-Administrator”

CITRIX

Meine aktuelle “Lieblings-Software” findet immer mehr Anhänger. In der aktuellen Ausgabe (Februar ’08) des “IT-Administrator” ist ein Nico Lüdemann ein Artikel zum Citrix Provisioning Server von erschienen. Nico veröffentlicht auch desöfteren Informationen zu Citrix auf seinem Blog. Nachfolgend ein Überlick zum PVS Artikel:

Betriebssysteme streamen mit Citrix Provisioning Server

Zum wiederauferstandenen Ansatz der zentralisierten IT-Landschaft gesellt sich die Virtualisierung als neues Konzept in immer mehr Rechenzentren. Kaum ein renommierter Anbieter, der nicht in irgendeiner Form eine Lösung für die automatisierte Bereitstellung von Anwendungen auf Endgeräten auf den Markt gebracht oder wenigstens angekündigt hätte. Aber ein lokal installiertes Betriebssystem auf dem Endgerät war bislang immer Voraussetzung. Dies ist nun nicht mehr der Fall. IT-Administrator zeigt Ihnen, wie Sie mit dem Citrix Provisioning Server Betriebssysteme streamen.

Den vollständigen Beitrag finden Sie in der Ausgabe Februar 2008 des IT-Administrator von Seite 48 bis 51. Das Magazin kann als Einzelheft, oder auch als e-Paper bezogen werden. Zum e-Paper… (kostenpflichtig)

Citrix

,

About the Author

Michel Luescher is a solution architect in the worldwide Datacenter & Cloud Infrastructure Center of Excellence (CoE) at Microsoft Corporation based out of Zurich, Switzerland. Primarily, Michel is focused on hybrid cloud solutions (Hyper-V, System Center and Microsoft Azure). In addition Michel is speaker, blogger and author of several books.

Comments (1)

  • Mark says:

    Hallo Michel,

    auch ich beschäftige mich schon länger mit dem Thema Provisioning Server (für Desktops).Meine anfängliche Begeisterung hat sich jedoch gelegt.Stichwort “Common Image”.

    Beispiel: Man hat verschiedene Desktophardware im Unternehmen (DELL/HP/FSC etc.) (jeweils mit Ihren OEM-VLK(Volume License Key)).

    Man erzeugt nun das angepriesene Common Image (was ja EIN gemeinsames Image ist) auf dem Masterdevice (z.B. einem DELL) und integriert die Driver von den anderen Clients(HP,FSC, etc.)

    Wenn man nun anschließend das frisch erstellte CommonImage auf den Clients (außer auf dem Masterdevice) bootet meldet sich die Windows Product Activation und Windows möchte aktiviert werden (wegen signifikater Hardwareänderung blabla)

    Natürlich ist dies ein Windows/Microsoft-”Feature”/Problem, doch Citrix schweigt sich über diesen Fakt komplett aus (Nichts dazu im Manual, etc.)

    Stellt sich Citrix etwa vor das man extra OpenLicense-Lizenzen oder ähnliches kauft und seine schon vorhandenen Lizenzen wegwirft ?

    Bei heterogener Hardware bringt mir der Provisioning Server nicht die großen Benifits die ich mir erhofft hatte, in unserem Fall wären das folgender Aufwand: verschiedene Hardwareimages x Images mit verschiedenen Offices(2003/2007) x verschiedene Sprachen der Office’s = zu viele Images bzw. zu hoher Aufwand um die Images zu maintainen

    (Applikationsvirtualisierung hier mal außen vorgelassen)

    Sind dir diese Punkte vielleicht auch schon aufgefallen bzw. wüsstest du einen Lösungsansatz ?

    MfG

    Mark

     

Leave a Reply.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

VMware Patch E-Mail Subscription How-To: Drucker Migration mit dem Print Migrator