How-To: Windows XP auf VMware ESX instalieren

VMWARE


[HighlightGreen] Dieser Artikel ist veraltet![/HighlightGreen] Wäre eine ideale Gelegenheit um Hyper-V genauer unter die Lupe zu nehmen.

Bei der Installation von Windows XP als Virtual Machine auf einer VMware ESX Plattform, kann das Client  Operating System keine Hard Disk finden. Anstelle wird der Kopiervorgange mit folgender Fehlermeldung abgebrochen:

Es konnten keine installierten Festplattenlaufwerke gefunden werden.

Stellen sie sicher, dass alle Festplattenlaufwerke eingeschaltet und richtig mit dem Computer verbunden sind, und dass alle Hardwareeinstellungen für die Festplatenlaufwerke korrekt sind. Hierzu können sie beispielsweise ein Diagnose- oder Installationsprogramm des Herstellers ausführen.

Die Installation kann nicht fortgesetzt werden. Drücken sie die F3-TASTE, um die Installation abzubrechen.

Setup did not find any har disk drivers installed in your computer.

Make sure any hard disk drivers are powered on and properly connected to your computer, and that any disk-related hardware configuration is correct. This may involve running a manufacturer-supplied diagnostic or setup program.

Setup cannot continue. To quit Setup, press F3.

VMware verwendet für die Festplattenanbindung einen eigenen Controller, welcher nicht automatisch von Microsoft Windowsx XP erkannt wird. Die Ursache des Problems kann allerdings mit dem entsprechenden Driver auf einer Floppy Disk behoben werden.

Vorbereitung

Bei VMware ESX können zwei SCSI Controller gewählt werden, welche jeweils unterschiedliche Treiber benötigen:

Zunächst muss der Treiber für den Virtual SCSI Controller als Floppy Disk Image bereitgestellt werden. Der für BusLogic erforderliche Treiber ist bereits als Image unter “vmimages/floppies/vmscsi-1.2.0.2.flp” auf dem ESX Server abgelegt. Alternativ kann dieses Floppy Disk Image auch von der Webseite heruntergeladen werden, zum Download…

Bei LSI Logic muss der Treiber für den LSI20320-R SCSI Controller von der Webseite heruntergeladen werden. Mit einem Program wie Winimage kann dann der Treiber als Floppy Disk Image gespeichert werden.

Installation

Die Installation sollte von Windows XP sollte wie folgt vorgenommen werden:

  1. Die Virtual Machine mit dem Windows XP Medium (ISO, oder CD) starten. Wichtig, die Floppy Disk sollte erst später eingelegt werden, da ansonsten direkt von der Floppy Disk gebootet wird.
  2. Beim Setup muss bei der Aufforderung die Taste “F6” gedrückt werden, damit zusätzliche SCSI Treiber geladen werden können.
  3. Nun wird die Floppy Disk benötigt. Mittels “VMware Infrastructure Client” kann das Floppy Disk Image gemountet werden.
  4. Mit “Z” für “Zusätzliches Gerät” , oder in der englischen Version mit “S” für “Specify Additional Device”, kann der Treiber geladen werden. In Windows XP wird dieser als “VMware SCSI Controller” bezeichnet.
  5. Die Installation kann nun wie gewohnt fortgesetzt werden. Nicht vergessen nach Abschluss das .ISO und .FLP wieder abzuhängen und die VMware Tools zu laden.

Weitere Informationen

  • VMware KB 1000863: Windows XP setup cannot find any hard disk drives during installation

VMware , Windows

, ,

About the Author

Michel Luescher is a solution architect in the worldwide Datacenter & Cloud Infrastructure Center of Excellence (CoE) at Microsoft Corporation based out of Zurich, Switzerland. Primarily, Michel is focused on hybrid cloud solutions (Hyper-V, System Center and Microsoft Azure). In addition Michel is speaker, blogger and author of several books.

Comments (3)

  • HannesRR says:

    Danke, das hat mir sehr geholfen!

     
  • KevinR says:

    Perfekt, hat mir geholfen! Danke!

     

Leave a Reply.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Wie viele Microsoft Spezialisten gibt es? How-To: Spam Filter auf Exchange 2007 Hub-Transport installieren