cat-windows

How-To: Windows Server 2008 R2 DirectAccess konfigurieren

WINDOWS

Mit Windows Server 2008 R2 zusammen mit Windows 7 kann die klassische VPN Verbindung abgeschafft werden. Mit DirectAccess baut ein User eine nahtlose, sichere Connection mit dem Corporate Network auf. Es kann nun auf interne Resources zugegriffen werden, ohne dass zuvor explizit eine VPN Connection aufgebaut werden musste.

Microsoft hat einen neuen Guide zu DirectAccess veröffentlicht. Wer bereits die neue Technologie testen will, hat somit eine gute Starthilfe.

Auszug

This guide provides recommendations to help you plan a DirectAccess deployment using the Windows Server 2008 R2 operating system. It is intended for use by infrastructure specialists or system architects who are planning a new DirectAccess deployment. This guide covers DirectAccess deployment goals and design considerations for Internet Protocol version 6 (IPv6) connectivity, access models, packet filtering, infrastructure requirements, and server placement, redundancy, and capacity planning.

Source

Der DirectAccess Design Guide kann direkt bei Microsoft heruntergeladen werden, zum Download… Zum Lesen von Word Dokumenten ist Microsoft Office Word oder der Microsoft Word Viewer erforderlich. Zusätzlich kann dieser Artikel auch bei Microsoft TechNet angesehen werden.

  • Version: 1.0
  • Pages:  255
  • Date Published: 2009-08-13
  • Language: English
  • Format: *.doc
  • Publisher: Microsoft
  • License: Freeware

Troubleshooting

Da es für einen Benutzer oftmals nicht klar ersichtlich ist, ob er nun eine Verbindung zum Corporate Network hat, oder nicht gibt es nun neu dem Solution Accelerator Programm einen “Microsoft DirectAccess Connectivity Assistant“. Das Tool wird auf dem Client Computer installiert und gibt dem Benutzer Auskünft über den Verbindungsstatus:

Dieses Tool lässt sich auf den Clients installieren und über Group Policies konfigurieren. Die entsprechenden ADMX-/ADML-Files werden im Download mitgeliefert. Mit einfachen Symbolen wird angezeigt, ob DirectAccess funktioniert oder ob Fehler aufgetreten sind. Es ist auch möglich, eine Support-Website anzugeben, welche in der entsprechende Maske beim Anwender angezeigt wird.

Weitere Informationen

Windows

, ,

About the Author

Michel Luescher is a solution architect in the worldwide Datacenter & Cloud Infrastructure Center of Excellence (CoE) at Microsoft Corporation based out of Zurich, Switzerland. Primarily, Michel is focused on hybrid cloud solutions (Hyper-V, System Center and Microsoft Azure). In addition Michel is speaker, blogger and author of several books.

Leave a Reply.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Mit Hyper-V Manager RTM Windows Server 2008 R2 verwalten visionapp Remote Desktop 2009