cat-failover-cluster

How-To: Hyper-V Failover Cluster von Full auf Server Core migrieren

FAILOVER CLUSTER

Logo Microsoft Windows Server 2008 R2Mit Windows Server 2008 wurde erstmals Server Core vorgestellt. Der Installation Mode ohne grafisches User Interface (GUI) bietet diverse Vorteile, vor allem aber im Bereich Security. Für produktive (Hyper-V) Systeme empfiehlt Microsoft daher auch den Core Installation Mode zu wählen. In vielen Fällen wurde aber dennoch zunächst der alt bekannte bewährte Full Installation Mode verwendet. Daher taucht inzwischen vermehrt die Frage auf, wie ein Hyper-V Installation von Full auf Server Core migriert werden kann. Da es keine Setup-Routine für solch eine Aktion gibt, muss ein Rolling Upgrade gewählt werden.

Die Full zu Core Migration

Im nachfolgenden Beispiel wird ein Two-Node Hyper-V Failover Cluster (MyNodeA und MyNodeB) von Full auf Server Core migriert. Dieser kann wie folgt durchgeführt werden:

  1. In der Failover Cluster Management Console sollten zuerst sämtliche Virtual Machines und Cluster Disks auf den zweiten Hyper-V Host (MyNodeB) verschoben werden. Die Failover Cluster cmdlets oder der “Maintenance Mode” von Virtual Machine Manager kann hier sehr behilflich sein.
    • PS> Get-ClusterGroup -Name MyCluster | where {$_.OwnerNode -match "MyNodeA"} | Move-ClusterGroup
  2. Sobald die Virtual Machines verschoben wurden, kann der erste Hyper-V Host (MyNodeA) mit “Evict Node” vom Failover Cluster entfernt werden.
    • PS> Remove-ClusterNode MyNodeA
  3. MyNodeA kann nun neu als Server Core installiert werden.
  4. Ist die Installation und Konfiguration abgeschlossen und werden auch im Event Log keine Fehler angezeigt, kann Hyper-V Host (MyNodeA) wieder in den Failover Cluster aufgenommen werden.
    • PS> Get-Cluster -Name MyCluster | Add-ClusterNode MyNodeA
  5. Nun kann der nächste Hyper-V Host (MyNodeB) “leergeräumt” werden. Auch hier kann wieder PowerShell oder der Maintenance-Mode von VMM zur Hilfe genommen werden.
    • PS> Get-ClusterGroup -Name MyCluster | where {$_.OwnerNode -match "MyNodeB"} | Move-ClusterGroup
  6. Sobald die Virtual Machines verschoben wurden, kann der zweite Hyper-V Host (MyNodeB) mit “Evict Node” vom Failover Cluster entfernt werden.
    • PS> Remove-ClusterNode MyNodeB
  7. Ist die Installation und Konfiguration abgeschlossen und werden auch im Event Log keine Fehler angezeigt, kann Hyper-V Host (MyNodeB) wieder in den Failover Cluster aufgenommen werden.
    • PS> Get-Cluster -Name MyCluster | Add-ClusterNode MyNodeB
  8. Nachdem sämtliche Nodes von Full auf Core migriert wurden, muss der Cluster erneut validiert werden.
    • PS> Test-Cluster -Cluster MyCluster
  9. That’s it…

Failover Cluster Validation

Es ist von besonderer Wichtigkeit, dass die Validierung des Failover Clusters erfolgreich ist. Erst bei einem fehlerlosen Report, sollte der Cluster wieder dem Betrieb übergeben werden. Werden Cluster Nodes mit Core und Full Installation Mode zur gleichen Zeit im gleichen Failover Cluster betrieben, wird dies als “Unsupported” im Validation Report ausgegeben:

Vom technischen Standpunkt funktioniert dies allerdings und erlaubt somit eine solche Migration. Für einen kurzen Zeitraum(!) ist dies auch OK… aber als permanente Konfiguration sollte / darf dies nicht gewählt werden. Die Installation kann nur fortgesetzt werden, indem explizit auf Support von Microsoft verzichtet wird:

Für eine Supportete Konfigurationen müssen sämtliche Cluster Nodes die exakt gleiche Version und Edition des Operating System installiert haben, zum Beispiel Windows Server 2008 R2 Datacenter Edition (Core).

Weitere Informationen

Failover Cluster , Hyper-V , Windows Server

, , ,

About the Author

Michel Luescher is a solution architect in the worldwide Datacenter & Cloud Infrastructure Center of Excellence (CoE) at Microsoft Corporation based out of Zurich, Switzerland. Primarily, Michel is focused on hybrid cloud solutions (Hyper-V, System Center and Microsoft Azure). In addition Michel is speaker, blogger and author of several books.

Leave a Reply.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

How-To: Mit Starwind Software V2V Converter VMware VMDK in Microsoft VHD umwandeln Windows Server 2008 R2 SP1 Hyper-V Component Architecture Poster