Yearly Archives: 2011

cat-windows

Windows 8 is coming…

WINDOWS

Steven Sinofsky, Windows Division President, hat heute die //build Konferenz in Anaheim (California) eröffnet. Zur Keynote gibt es einen Live Stream wo weitere Informationen zu Windows 8 und Windows Server 8 veröffentlicht werden. Also nicht verpassen! Weiters gibt es ab 20:00 Uhr Seattle Time (was 05:00 Uhr Schweizer Zeit entspricht) einen Developer Preview von Windows

 

Export / Import von Virtual Machines ist eine beliebte Funktion in Entwicklungs- und Testumgebungen. Mit dem Virtual Machine Manager wird diese Funktion noch etwas optimiert. Denn Virtual Machines werden nicht einfach an einen beliebigen Ort exportiert, sondern in die VMM Library. Von dort aus kann diese auch sehr einfach wieder bei einem verwalteten VM Hosts

 

Vor wenigen Minuten wurde System Center 2012 Virtual Machine Manager Release Candidate 1 (RC) als Download zur Verfügung gestellt. Es kann zwischen einem Installation Package oder dem bereits vorgefertigten VHD gewählt werden (Download deaktiviert, da RTM verfügbar). Mit dem RC kommen auch zahlreiche Änderungen mit: Setup Upgrade VMM 2008 R2 SP1 > VMM 2012 RC VMM 2012 R2

 
cat-internal

Videointerview zum Thema Microsoft Virtualization

INTERNAL

Anfangs August hatte ich die Gelegenheit Carsten Rachfahl persönlich zu treffen. Carsten ist MVP zum Thema Virtualization und ist auch in diversen Microsoft Foren als Moderator unterwegs. Auf dem Weg nach Italien hat er die Gelegenheit genutzt und kurz am Zürichsee angehalten. Was rauskommt wenn sich zwei Virtualization-Junkies unterhalten, hat der Carsten in einem Video festgehalten: [youtube=http://www.youtube.com/watch?v=wtTVXR6tCI8&w=600&rel=0] Im Interview von

 
cat-failover-cluster

How-To: Eine Pass-Through Disk bei Hyper-V konfigurieren

FAILOVER CLUSTER

Nebst den klassischen Virtual Hard Disk (VHD) können bei Hyper-V auch Pass-Through Disks konfiguriert werden. Diese bieten die Möglichkeit, dass eine Virtual Machine ein LUN direkt vom Storage zugewiesen bekommt. Das Storage kann dabei eine lokal an den Hyper-V angeschlossene Disk, oder ein Logical Unit (LUN) von einem Storage Area Network (SAN) sein. Da mit

 
cat-hyper-v

MAP 6.0, das Werkzeug zur Vorbereitung für eine Private Cloud

HYPER-V

Kürzlich hat Microsoft eine neue Version des Microsoft Assessment and Planning Toolkit (MAP) vorgestellt. Die Aufgabe des kostenfreien Tools besteht darin, eine bestehende Infrastruktur auf die Tauglichkeit für eine Migration ein neues Microsoft Betriebssystem, oder (Cloud)Lösung zu prüfen und bei der Planung und einem anschliessenden Umstieg zu unterstützen. Mithilfe dieses Werkzeuges kann innert wenigen Stunden

 
cat-hyper-v

Hyper-V und Anti-Virus Software *reloaded*

HYPER-V

Viele Unternehmungsrichtlinien besagen, dass jedes Windows System einen Anti-Viren Scanner installiert zu haben braucht. Doch wenn diese Regel ganz ohne Anpassungen bei jedem Server einfach so angewendet wird, kann dies in einem grossen Problem enden. Wie zum Beispiel bei einem Exchange Server, oder eben auch bei einem Hyper-V Host. In einem älteren Artikel wurde zwar

 
cat-linux

Viel zum Thema “Linux” bei Server Talk

LINUX

Im Juli hat sich Linux Guests für Hyper-V als Fokusthema auf Server Talk herauskristallisiert und ich konnte sehr spanennde Diskussionen dazu führen. Begonnen hat alles damit, dass an der Open Source Convention die “Unterstützung für RHEL 6.x und CentOS 6.x” angekündigt wurde. Dadurch können nun die “Hyper-V Kernel Modules” auch bei den aktuellen Linux Versionen von Red

 
cat-netapp

NetApp Data ONTAP Simulator für Hyper-V

NETAPP

Mit dem Data ONTAP Simulator stellt NetApp ein Werkzeug zur Verfügung, damit ihre Kunden und Partner auf einfache Art und Weise Erfahrung mit einem NetApp Storage Controller sammeln können. Der Simulator hat das “Look and Feel” wie ein richtiges Data ONTAP System und reagiert auch entsprechend. Dies kommt daher da die gleiche Code Basis verwendet

 
cat-linux

Hyper-V Kernel Modules bei einem Linux Guest

LINUX

Wie bereits in einem früheren Artikel beschrieben wurde, hat Microsoft eine neue Version der Hyper-V Integration Services für Linux bereitgestellt. Im Juli 2009 hat Microsoft den Linux Kernel Entwicklern das erste Mal den Code für Hyper-V Treiber als Open Source übergeben. Diese Treiber sollen den Linux Kernel für den Einsatz als Hyper-V Guest optimieren. Doch welche Kernel Module werden