cat-windows-server

Wenn sich Windows nicht installieren lässt…

WINDOWS SERVER

Im heutigen Zeitalter werden Installationsmedien längst nicht mehr als CD/DVD versendet, sondern mehrheitlich als Download-Link bereitgestellt. Mit dem Einzug der Virtual Machines, oder auch den “Board Management Controller” (BMC), lassen sich solche heruntergeladene ISO-Images auch sehr einfach einbinden. Arbeiten mit diesem Format bringt diverse Vorteile mit sich, aber wie ein bekanntes Sprichwort besagt “wo die Sonne scheint, gibt es bekanntlich auch Schatten.”

Bei der Installation eines Windows Server kann es zur Fehlermeldung “Windows cannot install required files. The file may be corrupt or missing. Make sure all files required for installation are available, and restart the installation. Error code: 0x80070570”. Die Installation wird bei Bestätigung abgebrochen, was übrigens die einzige Option ist:

Wie die Meldung besagt scheint ein Problem mit den Installationsdateien zu bestehen, respektive in diesem Fall mit dem ISO-Image. Am besten wird in solch einem Fall die Prüfsumme der Datei mit der Information auf dem Download-Portal verglichen. Bei Microsoft wird jeweils der SHA1 Hash ausgewiesen, dieser sieht zum Beispiel so aus “7E7E9425041B3328CCF723A0855C2BC4F462EC57″“. Wichtig, jede Datei / jedes Verfahren hat seinen eigenen Hash.

Hat man den SHA1 Hash des Originals, gilt es dies nun mit dem Hash des ISO-Images zu vergleichen. Ein hilfreiches und kostenfreies Tool ist HashTab (http://www.implbits.com/). Dieses zeigt bereits in den Eigenschaften der Datei dessen Hash im CRC32, MD5 und SHA1 Format an. Zusätzlich kann auch direkt im gleichen Fenster der Vergleich der Hashs durchgeführt werden.

Fehlerhafte Downloads lassen sich am ehesten mit dem “Microsoft File Transfer Manager”
(http://transfers.ds.microsoft.com/) oder dem Download Manager von Akamai verhindern.

Troubleshooting , Windows Server 2008 R2 , Windows Server 2012

, , ,

About the Author

Michel Luescher is a solution architect in the worldwide Datacenter & Cloud Infrastructure Center of Excellence (CoE) at Microsoft Corporation based out of Zurich, Switzerland. Primarily, Michel is focused on hybrid cloud solutions (Hyper-V, System Center and Microsoft Azure). In addition Michel is speaker, blogger and author of several books.

Comments (3)

  • Simon - netzkern says:

    Danke! Dieser Tipp hat mir viel gesuche erspart. Gibt es auch eine Möglichkeit bereits geladene ISOs zu korrigieren oder muss die Datei erneut heruntergeladen werden?

     
    • Michel Luescher says:

      Wenn bekannt ist welche Dateien fehlen eventuell… aber ich denke es wäre einfacher (und schneller) das ISO Image nochmals herunterzuladen.

       
  • Danny says:

    Danke, hat auch mir sehr geholfen. Hatte schon öfters Probleme aber konnte diese immer selbst irgendwie beheben, bzw. dank Google. In diesem Fall hat mir euer Blog sehe geholfen! vielen Dank!

     

Leave a Reply to Simon - netzkern. Cancel reply?

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

MCSE: Server Infrastructure System Center 2012 Update Rollup 3 verfügbar