Category: System Center

Mit der Verfügbarkeit von System Center 2012 SP1 folgen nun die Upgrades. Eine Frage welche mich die letzten Tage mehrfach erreicht hat, wie kann ein Upgrade von Virtual Machine Manager durchgeführt werden? In der Regel stehen einem zwei Möglichkeiten zur Verfügung: In-Place Upgrade oder Neu-Installation. Mit dem SP1 geht dies zwar nach wie vor, da

 
cat-private-cloud

Das System Center 2012 Service Pack 1 Upgrade

PRIVATE CLOUD

Seit Mitte Dezember ist das Service Pack1 für System Center 2012 ja bereits auf MSDN und TechNet verfügbar. Seit kurzem können Kunden dies nun auch im Volume Licensing Service Center (VLSC) herunterladen. Was es alles beim Upgrade zu beachten gilt wird hier kurz zusammengefasst. Die Upgrade Reihenfolge Da die System Center Komponenten immer mehr integriert

 
cat-private-cloud

System Center 2012 Service Pack 1 bei MSDN und TechNet verfügbar

PRIVATE CLOUD

Vor wenigen Tagen hatte Microsoft die Arbeiten am Service Pack 1 für System Center abgeschlossen und erreichte den Status “Release to Manufacturing” (RTM). Microsoft Partner und Kunden welche im Besitz eines MSDN / TechNet Abonnenten sind, erhalten bereits etwas früher Zugriff auf die finale Version sämtlicher System Center Komponenten. Microsoft hat am 20. Dezember 2012,

 

Eine der ersten Aufgaben nach der Installation von System Center 2012 Virtual Machine Manager ist die Konfiguration von Virtual Machine Templates. Diese Vorlagen dienen dazu die Erstellung von VMs zu vereinfachen und zu standardisieren. Ein Standard VM Template besteht aus folgenden Komponenten: VHD Image Guest OS Profile Hardware Profile Weitere Details zu den verschiedenen Profilen gibt

 
cat-hyper-v

Hyper-V und der Legacy Network Adapter

HYPER-V

Hyper-V kennt zwei Typen von Virtual Network Adapter, (Synthetic) Network Adapter und Legacy Network Adapter. Doch was sind die Unterschiede? Und wann sollte welcher Adapter am Besten verwendet werden? Der Synthetic Network Adapter wurden speziell für Hyper-V ausgelegt und optimiert für Betriebssysteme welche die Integration Services installiert haben, sprich die Hyper-V Treiber. Diese erforderlichen Treiber sind in Windows und

 
cat-private-cloud

System Center 2012 Update Rollup 3 verfügbar

PRIVATE CLOUD

Seit gestern ist Update Rollup 3 für die System Center 2012 Suite verfügbar und unter KB 2756127 aufrufbar. Dieser Rollup beinhaltet Updates für folgende System Center Komponenten: Data Protection Manager (7 Fixes); Operations Manager (3 Fixes); Service Manager (4 Fixes); Die Installationsroutine und allenfalls nachfolgenden Aktivitäten können pro Komponente abweichen. Für SCOM zum Beispiel, wird

 
cat-private-cloud

Wie der System Center 2012 Product Key eingespielt wird

PRIVATE CLOUD

Wird bei der Installation der System Center 2012 Komponenten kein Product Key (Lizenz) eingegeben, wird dies im sogenannten Evaluation Modus installiert. Für 180 Tage können sämtliche Funktionen uneingeschränkt getestet werden, was in der Regel genügen Zeit sein sollte. Doch wie kann man verhindern dass der Evaluationsmodus ausläuft? Nun, dies ist je nach Komponente (noch) anders geregelt… …

 
cat-private-cloud

System Center 2012 Service Pack 1 Beta verfügbar

PRIVATE CLOUD

Diese Woche hat Microsoft die Beta Version der System Center 2012 SP1 Suite veröffentlicht. Für die “Datacenter und Cloud Management” Komponenten sind folgende Änderungen besonders von Interesse: Unterstützung von Windows Server 2012 (RTM) und SQL Server 2012 Einfaches erstellen und verwalten von Virtual Networks inkl. Hyper-V Network Virtualization Hybrid Cloud Management durch die Integration von

 

Fast jede Aktion in Virtual Machine Manager wird als Job ausgeführt und auch in der VMM Database abgelegt. Änderungen können daher jederzeit nachvollzogen werden. Doch wieso zeigt die VMM Admin Console in System Center 2012 Virtual Machine Manager nur die Jobs der letzten 48 Stunden an? Diese Änderung kam aufgrund Performance Probleme in früheren Versionen.

 
cat-hyper-v

MAC Address Management bei Hyper-V

HYPER-V

Wie bei der physikalischen werden auch bei der virtuellen Welt MAC Adresse (Media Access Control) für die Netzwerkkommunikation benötigt. Dazu stellt Hyper-V den Virtual Machines ein MAC Address Pool zur Verfügung. Hyper-V, auch in Windows Server 2012, nutzt ein Algorithmus um die Vergabe von doppelten MAC Adresse auf einem Single Host zu verhindern, allerdings funktioniert