Category: Hyper-V

cat-failover-cluster

Windows Failover Cluster mit Hyper-V

FAILOVER CLUSTER

Vor einigen Wochen wurde hier ein Artikel zu Failover Cluster mit VMware publiziert. Natürlich darf dann auch ein Artikel zu Failover Cluster mit Hyper-V nicht fehlen. Die Konfiguration von Guest Clustering ist auch bei Hyper-V möglich. Allerdings gilt es die Support Policy für das jeweilige Operating System zu prüfen und die Limitierungen zu beachten. Im

 

Eine Landschaft mit zahlreichen Virtual Machines bietet viele Vorteile – doch auch einige neue Herausforderung mit sich. Eine davon ist der Patch-Tuesday von Microsoft. Wie hält man sämtliche Virtual Machines, Templates und Virtual Machines welche oftmals offline sind auf einem aktuellen Stand? Die Antwort lautetet: Mit dem Virtual Machine Servicing Tool (VMST). Kürzlich hat Microsoft

 

Gemäss Handbuch wird ein Server nach der Installation und Konfiguration einem “Hardening” Prozess unterzogen. Somit werden alle nicht benötigten Dienste und Prozesse deaktiviert um die Angriffsfläche zu verkleinern. In diesem Zusammenhang wird in den meisten Fällen auch die Authentifizierung angepasst. Ein Active Directory kann NTLM, NTLMv2 sowie Kerberos zur Authentifizierung verwenden. Als eine Best Practice

 
cat-hyper-v

Hyper-V, Domain Controller und die Zeit

HYPER-V

Server Virtualisierung ist hoch im Kurs und auch Domain Controller werden inzwischen fleissig virtualisiert. Wer allerdings einen Domain Controller als Virtual Machine betreibt, sollte besonderes Augenmerk auf die korrekte Zeitsynchronisation legen. Grundsätzlich sollte dies kein Problem darstellen, denn… … jeder Active Directory Client synchronisiert seine Zeit mit einem Domain Controller … jeder Domain Controller gleicht

 
cat-hyper-v

“Error Applying New Virtual Network Changes” bei Hyper-V

HYPER-V

Damit Virtual Machines auf ein Netzwerk zugreifen können, ist ein Virtual Network erforderlich. Der Virtual Network Manager kann einen allerdings schon mal Kopfzerbrechen bereiten, wie auch schon im Artikel “How-To: Netzwerkkarten Teaming mit Hyper-V” beschrieben wurde. Die meisten Probleme Herausforderungen treten bei Server Core auf – Allerdings kann es auch bei einer Full Installation zu

 
cat-hyper-v

Hyper-V Stencils für Microsoft Visio

HYPER-V

Bei der Erstellung eines Konzepts und/oder Dokumentation ist Microsoft Office Visio nicht mehr wegzudenken. Layouts und Schemas lassen sich wunderbar abbilden und visualisieren. Leider gibt es für viele Produkte keine offiziellen Stencils… wie auch schon bei schon für VMware und Citrix. Jonathan Cusson hat in seinem Blog nun auch für Hyper-V und System Center Virtual Machine Manager

 
cat-hyper-v

How-To: Diskeeper V-locity mit Hyper-V

HYPER-V

Vor einigen Wochen wurde im Artikel “Hyper-V und Diskeeper V-locity, eine optimale Ergänzung” die Defragmentierungs-Lösung für Hyper-V vorgestellt. Das Interesse an V-locity ist riesig, daher folgt nun ein How-To zur Installation von Diskeeper V-locity in einer Hyper-V Infrastruktur. Da die Möglichkeiten der V-locity Konsole zur Analyse und Berichte sehr begrenzt sind, wird zudem die Management

 
cat-hyper-v

Prozessoren und deren Herausforderungen mit Hyper-V

HYPER-V

Prozessoren und deren Funktionen sind ein wichtiger Bestanteil für die Server Virtualisierung. In einem älteren Artikel (Hyper-V CPU Anforderungen) wurde bereits detailliert beschrieben, welche Funktionen Hyper-V voraussetzt und wie diese aktiviert werden können. Anders als bei Memory findet bei Prozessoren generell ein over-commit statt. Das heisst es werden den Virtual Machines mehr Ressourcen zugewiesen, als

 

In diesem Artikel wird beschrieben, wie eine Failed VM in Virtual Machine Manager repariert werden kann. Dieses Troubleshooting, auch als “Notes from the field” bekannt, sollte auch aufzeigen wie ein Problem in VMM analysiert werden kann… Zur Situation: Bei einer von VMM verwaltete Virtual Machine wurde jeder Job / jede Änderung abgebrochen. Eine solche Situation

 
cat-hyper-v

Hyper-V und Diskeeper V-locity, eine optimale Ergänzung

HYPER-V

Die Fragmentierung der Festplattendateien ist vor allem bei I/O-intensiven Anwendungen, wo auch Microsofts Hyper-V dazuzählt, ein Problem. Wie im letzten Artikel “How-To: Verwaltung eines Cluster Shared Volume (CSV)” beschrieben kann mit durchaus mit Boardmittel eine Defragmentierung der Cluster Shared Volumes durchgeführt werden – Der in Windows integrierte Disk Defragmenter ist die erste Anlaufstelle, aber bietet